DMVÖ Kongress 2010 – mein Beitrag

Posted on 01/11/2010

0


Ich mache mir den Einstieg selber leicht. Und beginne mit einem Vortrag bei DMVÖ-Kongress 2010. Der Titel meines Vortrags: Vom Gagdet zum Dialog Marketing Tool.

Ein Thema, das mir Freude macht, habe ich doch bereits 2005 gemeinsam mit Gerald Tauchner ein Buch zum Thema Mobile Marketing geschrieben.Produkt-Information Damals war es das erste, richtige Handbuch in deutscher Sprache zu diesem Thema.

In meinem Vortrag beim DMVÖ Kongress 2010 geht es um:

  • Continued importance of SMS (ja, das wird uns noch sehr lange gute Dienste leisten)
  • Geo-Location – location based services (Kontext ist ja DIE Stärke des mobilen device und kann die Nutzung von Informationen beträchtlich verbessern)
  • Augmented reality (quasi die Luxusversion von Kontext, dh Verbindung von realem Raum und webbasierten Informationen. Erinnert euch an Terminator)
  • Mobile Sites vs Apps (ist nicht entweder/oder, sondern abhängig davon, was man erreichen will. HTML5 wird da vieles zu Gunsten der Sites bringen. Apps bringen ein anderes Erlebnis)

Sehr viele spannende Diskussionen im Anschluss, auch die am Podium. Der Trend ging dann doch deutlich zu Gunsten von mobile sites aus. Das hat mich überrascht, hätte mir eigentlich mehr „App-Euphorie“ erwartet. Am Podium habe ich App als „Flagshipstore-Erlebnis des (mobilen) Web bezeichnet“ (c). Das hat später viele interessierte Reaktionen gebracht.

Denke „Mobile Sites vs Apps“ Thema verdient sich als nächstes einen eigenen Eintrag …

PS: Meine slides vom DMVÖ Kongress 2010

Advertisements